Aktuelles

Neue Generation zur Vorbehandlung von Aluminiumrädern

20. März 2019

Die immer größere Nachfrage nach Aluminiumrädern rückt den Fokus zunehmend auch auf die Optimierung der Produktionsprozesse. In diesem Zusammenhang hat SurTec ein effizienzsteigerndes Verfahren für den Vorbehandlungsprozess entwickelt, das neue Performancemaßstäbe setzt.

SurTec 644 ist ein praktisch schlammfreies Verfahren zur Konversion von Aluminiumrädern. Durch die eingesetzten Polymere wird eine optimale Lackhaftung und somit eine sehr gute Grundlage für den Korrosionsschutz auf der Radoberfläche erzeugt. 
Das Verfahren weist an den Anlagewänden und insbesondere in den Reinigungszonen nach bisherigen Erfahrungen keinerlei Schlammablagerungen oder Verkrustungen auf. Dadurch kann auf zeitaufwendiges Reinigen der Zonen verzichtet werden. Darüber hinaus verhindert SurTec 644 ein Verstopfen der Spritzdüsen und führt so zu einer erheblichen Steigerung der Prozessstabilität.
SurTec 644 ist damit ein modernes und robustes Verfahren mit optimierter Lackhaftung.
Für den Gesamtprozess empfehlen sich SurTec 062 und SurTec 085 für die Reinigung sowie SurTec 642 für die Beizpassivierung. SurTec 642 bildet dabei eine erste Konversionsschicht und arbeitet ebenfalls praktisch schlammfrei.  

zurück zur Übersicht

Ihr Ansprechpartner

Stefan Dietz
SurTec International GmbH

T: +49 162 42 35 219

Neuhofstraße 9
64625 Bensheim
Deutschland

E-Mail senden

Links